Veranstaltung

„Hier dürfen wir nicht sein, aber weiter lässt man uns auch nicht“

Flüchtlinge in Calais und die europäische Flüchtlingspolitik

Eine Veranstaltung am Mittwoch 22.4.2015, 19 Uhr im Café Chaos
Uni Köln, Gronewaldstr. 2
(im Keller der Humanwiss. Fakultät, Nähe Haupteingang)

kmii Wuppertal
unterstützt von kmii Köln und der Stiftung W., Wuppertal

• Berichte und Dokumentarfilm
• Musik mit „capito si“

Eintritt frei!

Angehängte Dateien: 

Kölner helfen - Benefizkonzert

Beginn:17.30 Uhr, Einlass ab 17 Uhr
Tickets: 10 € im Vorverkauf, 13 € Abendkasse
Anfahrt ab Köln Hbf mit der KVB-Linie 16
Haltestelle Michaelshoven

Informationen zum Vorverkauf und zur Initiative: www.kölner-helfen.de

Angehängte Dateien: 

"Hier dürfen wir nicht sein - aber weiter lässt man uns auch nicht"

Flüchtlinge in Calais und die europäische Flüchtlingspolitik

Eine Veranstaltung am Mittwoch 26.11.2014, 20 Uhr im Allerweltshaus
Körnerstr. 77, 50823 Köln-Ehrenfeld

kmii Wuppertal
unterstützt von kmii Köln und der Stiftung W., Wuppertal

• Dokumentarfilm
• Musik mit „capito si“

Eintritt frei!

Angehängte Dateien: 

„Die Lage der Flüchtlinge in Italien“

Veranstaltung des Kölner Flüchtlingsrates e.V.
mit Herrn Leonhard Voltmer (Bozen/Italien)

►Dienstag, 04. November 2014
►19:00 Uhr

►Kölner Flüchtlingszentrum „FliehKraft“, Turmstr. 3-5, 50733 Köln
►Eintritt ist frei

Angehängte Dateien: 

Aufrüstung nach außen, Kontrolle nach innen: Eine Bestandsaufnahme zur zivil-militärischen Ausrichtung der EU

Krieg beginnt hier - Vortrag und Diskussion zum Zusammenhang von Militarisierung und Rassismus:

am Donnerstag, dem 09. Juli
um 20.00h im Allerweltshaus, Körnerstraße 77, Köln

(U3/U4, Haltestelle Körnerstraße)
Referent: Matthias Monroy, Berlin

(K)ein Schulplatz für alle in Köln?

Neueingewanderte Kinder in der Warteschleife vor der Schule

DOMFORUM   -   Domkloster 3, 50667 Köln (Zentrum)

Angehängte Dateien: 

Die Keupstraße als Medienereignis

Rückblicke – Einblicke – Ausblicke

Freitag, 23. Mai 2014, 14-16 Uhr, NS-Dokumentationszentrum,
Veranstaltungsraum 2. Stock, Appellhofplatz 23-25, 50667 Köln

Angehängte Dateien: 

Veranstaltungsreihe: Gemeinsam nach München zum Prozeß – 10 Jahre nach dem Bombenanschlag des NSU

Am Nachmittag des 9. Juni 2004 explodierte in der stark belebten Keupstraße in Köln eine Nagelbombe, gefüllt mit über 5 kg Sprengstoff und 800 Zimmermannsnägeln. Sie sollte ein Blutbad mit Toten und Verletzten in der hauptsächlich von Menschen aus der Türkei bewohnten Straße anrichten. Nur durch Zufall starb niemand. Aber mehr als 22 Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Für die Bewohner- und BesucherInnen der Keupstraße war sofort klar: Das war ein Terroranschlag von Nazis.

Demonstration im Gedenken an Oury Jalloh

Dienstag, 07.01.2014 - 18 Uhr
Köln-Deutz (Treffpunkt U-Bahn-Haltestelle Deutzer Freiheit)

Infoveranstaltung mit Vertreter_innen der Initiative Oury Jalloh aus Dessau
Sonntag, 05.01.2014
18 Uhr - Allerweltshaus Köln-Ehrenfeld

Freiheit statt Frontex

Widerstand und selbstorganisierte Kämpfe gegen das EU-Grenzregime
Bildervortrag mit Hagen Kopp von kein mensch ist illegal/Hanau
Dienstag, 10.Dezember 2013, 20.00 Uhr
Autonomes Zentrum Köln

Seiten

RSS - Veranstaltung abonnieren