Die Armenierfrage in der türkischen Diskussion

Prof. Dr. Baskin Oran (Universität Ankara)
Montag, 20. Juni um 20.00 Uhr
im Bürgerzentrum Alte Feuerwache, Großer Saal

Die Forschungsstelle für Interkulturelle Studien (FiSt – Universität zu Köln), die Melanchthon Akademie Köln, Öffentlickeit gegen Gewalt (ÖgG) und kein mensch ist illegal
laden zu einem Vortrag ein:

Prof. Dr. Baskin Oran hat in den letzten Jahren immer wieder die Armenische Frage in die Öffentlichkeit gebracht. Er ist zusammen mit anderen Vertretern von Wissenschaft und Forschung der Meinung, dass man sich in einem Land auch mit den dunklen Aspekten seiner Geschichte auseinander setzen muss. Dass so etwas schwierig ist, liegt nahe. Und das hat sich auch in jüngster Zeit wieder gezeigt, als er vor wenigen Tagen seine an der Bosporus-Universität geplante wissenschaftliche Tagung zur Armenierfrage auf Druck der Regierung absagen musste.
Baskin Oran ist Politikwissenschaftler an der Universität Ankara und kommt auf Einladung der Forschungsstelle für interkulturelle Studien zur Teilnahme an einem Kolloquium nach Köln.

Die Veranstaltung ist zweisprachig deutsch/türkisch. Es wird simultan übersetzt.

Es wird ein Unkostenbeitrag von 5,00 € (ermäßigt 3,00 €) erhoben.