denn wenn et Trömmelche jeiht ...

.         .        .        .        .        .       

 

Das Kölner Netzwerk kein mensch ist illegal unterstützt in Einzelfällen Flüchtlinge und Menschen ohne Papiere auch finanziell. Ob es um Medikamente für ein Kind geht, Auslagen für eine Rechtsanwältin oder die Kaution für eine Wohnung: oft reichen Rat und ideele Unterstützung nicht aus. Daneben müssen auch die Öffentlichkeitsarbeit, Flugblätter, Plakate usw. bezahlt werden. Eine wesentliche – und sicher die schönste – Einnahmequelle ist jedes Jahr der Karneval im Q-Hof (Limburger Str. 29, freitags bis dienstags).