2014

Vamos à estrada para a nossa liberdade!

Encontro para os refugiados em Colônia
Sábado, 3 de maio, 15 hs, Allerweltshaus, Körnerstr.77, Colónia-Ehrenfeld

Apelo:

بياييد براى آزادى خود گام برداريم

رویداد برای پناهندگان در کلن
Allerweltshaus, Körnerstr.77, Köln-Ehrenfeld شنبہ 3 مى، 15 ساعت،

تماس بگیرید

فالنسير لأجل حريتنا

الحدث للاجئين في كولونيا
Allerweltshaus, Körnerstr.77, Köln-Ehrenfeld اسبت 3 مايو، 15 ساعة،

:الاتصال على

نحن قادمون من كل مكان – لنسير من إستراسبورغ إلي بروكسل. مايو – يونيو 2014

Haydi özgürlük için yürüyelim!

Köln mülteciler için toplantı
Cumartesi Mayıs 3, 15 saat Allerweltshaus, Körnerstr.77, Köln-Ehrenfeld

çağrı:

Marchons pour notre liberté !

Réunion pour les réfugiés à Cologne
samedi 3 mai, 15 hs, Allerweltshaus, Körnerstr.77, Cologne-Ehrenfeld

apell:

Nous venons de partout - de marcher de Strasbourg à Bruessels. Mai et Juin 2014

Let‘s march for our freedom!

Meeting for refugees in Cologne
Saturday 3d May, 3 pm, Allerweltshaus, Körnerstr.77, Cologne-Ehrenfeld

Call:

We come from everywhere – to march from Strasbourg to Bruessels. May & June 2014

Lasst uns für unsere Freiheit auf die Straße gehen!

Kundgebung: Samstag, 3. Mai – 11 Uhr – Geißelstraße 3-5, Köln-Ehrenfeld

Veranstaltung für Flüchtlinge in Köln
Samstag 3.Mai, 15 Uhr, Allerweltshaus, Körnerstr.77, Köln-Ehrenfeld

Aufruf:

Wir kommen von überall um von Strassburg nach Brüssel zu laufen. Mai & Juni 2014

Hep Beraber Münih'e Davayı İzlemeye – NSU Saldırısının Onuncu Yıldönümünde

9 Haziran 2004’te Köln’ün en hareketli caddelerinden biri olan Keup Caddesi’nde çivili bir bomba patladı. Söz konusu bomba 800 adet çivi ile 5 kg patlayıcıdan olufluyordu. Amaç ise çoğu Türkiye kökenli olan göçmenlerin yaşadıgˇ ı bu caddede birçok ölü ve yaralının olacagˇ ı kanlı bir patlama düzenlemekti. Büyük bir şans eseri bu patlamada kimse yas¸amını yitirmedi, ama çoğu ağır tam 22 kişi yaralandı. Keup Caddesi sakinleri için aslında saldırının arkasında kimlerin olduğu açık ve netti: Neonaziler.

Veranstaltungsreihe: Gemeinsam nach München zum Prozeß – 10 Jahre nach dem Bombenanschlag des NSU

Am Nachmittag des 9. Juni 2004 explodierte in der stark belebten Keupstraße in Köln eine Nagelbombe, gefüllt mit über 5 kg Sprengstoff und 800 Zimmermannsnägeln. Sie sollte ein Blutbad mit Toten und Verletzten in der hauptsächlich von Menschen aus der Türkei bewohnten Straße anrichten. Nur durch Zufall starb niemand. Aber mehr als 22 Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Für die Bewohner- und BesucherInnen der Keupstraße war sofort klar: Das war ein Terroranschlag von Nazis.

Solidaritäts-Aktion der Coloniacs

"Beim Auswärtsspiel in Aue haben wir als Gruppe eine kleine Solidaritäts-Aktion bestehend aus Doppelhaltern und T-Shirts für das Netzwerk »Kein Mensch ist illegal« durchgeführt. Dieser Zusammenschluss engagiert sich seit vielen Jahren für Flüchtlinge, die in Deutschland kein Bleiberecht erhalten oder abgeschoben werden.

Seiten